Foto Weinflasche 2020 Buntsandstein Riesling trocken Weyherer Michelsberg Weingut Graf von Weyher Pfalz

2022 Buntsandstein Riesling trocken

Normaler Preis€15,50
€20,67/l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Auf Lager
  • wird bald abgefüllt
Premiumwein
Für die Highlights im Leben

Ein edler Riesling, handgepflückt, ein Terroirwein aus Einzellage, im Geschmack vollmundig & fein würzig

  • Rebsorte: Riesling
  • Restzucker: 5.5 g/l
  • Säure: 8.7 g/l
  • Alkohol: 13.0 % vol.
  • Herkunft: Lagenwein Weyherer Michelsberg
  • Qualität: Qualitätswein
  • Anbaugebiet: PFALZ
  • A.P.Nr.: 50730533323
  • Flaschen Inhalt: 0,75 Ltr.
  • Gutsabfüllung
  • Allergenhinweis: enthält Sulfite

-91 Punkte beim falstaff Weinguide 2022
-90 Punkte beim internationalen Wettbewwerb 'Best of Riesling'
-Goldene Kammerpreismünze bei der Landesprämierung Rheinlandpfalz


uvm.

  • Versandkostenfrei ab 12 Flaschen!

Lieferdauer 1-3 Werktage (Deutschland)

Versandkostenfrei ab einer Gesamtbestellung von 12 Flaschen.

Nur eine kleine Auswahl unserer Weine schafft es in die Premium-Klasse. Wir nennen sie gern auch Kellergold. Doch was macht sie so besonders und wie erklärt sich der Preisunterschied? Lasst uns erst einmal die vier Riesling-Weine anschauen, die das Premium-Prädikat von Graf von Weyher erobern konnten:

Der Buntsandstein Riesling trocken ist einer unserer vier Premium-Lagenweine. Die sonnenverwöhnte Südwest-Lage kombiniert mit dem sandigen Boden sorgt für seinen einzigartigen Geschmack. Von unseren vier Lagenweinen hat der Buntsandstein Riesling übrigens die geringste Restsüße (während der Granit Riesling die höchste Süße mit etwa 9 Gramm pro Liter hat). Aber wer diesen Unterschied schmeckt, kann sich getrost auch als Feinschmecker zertifizieren lassen. Nein, der unverwechselbare Geschmack kommt tatsächlich durch das Gestein. Und dadurch, dass der Wein länger als alle anderen Sorten, nämlich mehrere Monate lang, auf der natürlichen Hefe liegen bleibt. So erklärt sich der Preisunterschied, aber noch viel wichtiger: Das sorgt für eine besondere Reife. So wird er in der Sensorik engmaschiger, dichter und sehr harmonisch. Klingt unvorstellbar? Einfach probieren. Denn eine Melodie kann man auch nicht in Worten erklären. 

Riesling-Premium-Weine
Riesling wird seit über 600 Jahren in Deutschland angebaut (man wagt gar nicht daran zu denken, wie es davor war!) und die Pfalz ist das größte Rieslinganbaugebiet der Welt, also unsere Spezialität, wenn man so will. Bei unserem Premium-Riesling handelt es sich zunächst einmal um die gleiche Rebe wie bei den anderen Weinen. Die Trauben werden auch genauso gekeltert. Gleicher Alkoholgehalt (13%), alle trocken. Also alles nur ein Marketing-Gag?
Nö. Denn wer sich mit Wein auskennt, weiß, dass die Rebe und die Verarbeitung nur zwei der wichtigen Elemente sind, die einen Wein ausmachen: Zwei weitere wichtige Faktoren sind die Lage und ja, man glaubt es kaum, das Gestein, auf dem die Rebe wächst! Der Riesling ist eine Traube, die sich sehr sensibel an ihre Umgebung anpasst.
Wir bei Graf von Weyher sind ziemlich stolz, auf unserer vergleichsweise kleinen Fläche gleich vier völlig verschiedene Gesteinssorten zu haben (denn das ist selten!): BuntsandsteinGranitKalkmergel und Schiefer. Die Unterschiede im Gestein kann man übrigens schon mit bloßem Auge erkennen. Kommt also unbedingt bei der nächsten Gelegenheit in unserem Weingut hier in der schönen Pfalz und macht eine Führung mit! 
Aber zurück zu den Unterschieden: Die Reben müssen sich dem Untergrund anpassen und das wirkt sich unmittelbar auf den Geschmack aus. Buntsandstein z.B. enthält viel Sand und viele Mineralien, speichert also mehr Wasser. Das ist für die Weinrebe in trockenen Sommern ziemlich entspannt, insbesondere im Vergleich zu dem harten Granit oder dem vielschichtigen Schiefer.
Der Granit hingegen, der übrigens in Deutschland wirklich selten vorkommt, hat einen anderen Vorteil: Bei direkter Sonnenbestrahlung heizt er sich stark auf und speichert so über längere Zeit die natürliche Wärme … was in kalten Frühlingsnächten für die Rebe ziemlich schön sein kann! 
Dass die Lage sich auf den Geschmack auswirkt, ist relativ leicht zu verstehen: Je mehr Sonne, desto süßer wird der Wein. Unsere Kalkmergel und Buntsandstein-Hänge liegen in Südwestlage, d.h., sie bekommen im Sommer zehn bis elf Sonnenstunden ab (und die Südpfalz ist eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands, da geht also was!). Unsere Schiefer- und Granithänge hingegen sind nach Süden ausgerichtet und baden im Sommer maximal 8 Stunden in der Sonne. 
Für unsere Premium-Weine ernten wir die jede Variante getrennt ab und verarbeiten sie besonders sorgfältig. Die Unterschiede lassen sich übrigens wirklich schmecken (und das gilt nicht nur für echte Weinkenner!). Probiert es aus und findet heraus, welches Eure persönliche Lieblings-Riesling ist. Weitere Details zum Kellergold findet Ihr bei den jeweiligen Weinen. 

Kalkmergel Riesling trocken

Granit Riesling trocken 

Schiefer Riesling trocken

Das sagen Weinexperten:

"Im Duft finden sich Aromen von Orangenkanfitüre, Mirabellenkompott, wamem Ziegelstein. Der Gaumen zeigt sich kernig, mittelgewichtig im Körper bei einiger Phenolik und präsenter taktiler Mineralität. Ende stoffig und trocken, sehr pointiert." falstaff Weinguide 2022

"Apfel, Verbene und Aprikose im Duft, Limettenschale, etwas Kreuzkümmel und Anis dazu. Zeigt sich entspannt am Gaumen, gut gebaute Statur, reife Säure, ausgewogen und balanciert, feine Würze und mineralische Noten, die den hinteren Gaumen auskleiden. Klares Profil." falstaff Weinguide 2021

"Aufgeräumte fruchtige Nase mit Noten von Zitrusfrucht, Limettenschale, Aprikose und floralem Eintrag. Auch am Gaumen mit Zitrusfrucht eröffnend, saftig und ausgewogen mit reifer Säure, kompakte Struktur, feine mineralische Untermalung, elegant und stilvoll." falstaff Weinguide 2020

"Frisch und feinfruchtig in der Nase. Zitrus- und Pfirsicharoma, gepaart mit Aprikosen und Blütenduft. Kräftig, noch leicht verspielt, Tiefgründig mit einer schönen, sehr mineralischen Säure. Angenehmes Säure – Restsüße spiel auf der Zunge. Kompakt und Komplex, mit langem, rundem Abgang. Ein Wein mit vielen Fassetten…" Dr. Rolf Klein, erfahrener Weinautor und ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift „Weinwelt“.

ausgezeichnete Jahrgänge:

2019 

(AP.Nr. 5073053 4521)

91 Punkte - ausgezeichneter Wein, unter den Besten Weinen des Jahrgangs. falstaff Weinguide 2022

2018 

(A.P.Nr. 5073053 9920)

91 Punkte - ausgezeichneter Wein, unter den Besten Weinen des Jahrgangs. falstaff Weinguide 2021

2017 

(A.P.Nr. 5073053 03716)

91 Punkte - ausgezeichneter Wein, unter den Besten Weinen des Jahrgangs. falstaff Weinguide 2020

Jahrgang 2015: 

(A.P.Nr. 5073053 03716)

90 Punkte beim internationalen Wettbewwerb 'Best of Riesling'

Goldene Kammerpreismünze bei der Landesprämierung für Wein&Sekt ausgezeichnet von der Landwirtschaftskammer Rheinlandpfalz.

Das sagen unsere Kunden

★★★★★

Sehr schade, dass man hier nur 5 Sterne vergeben kann. Unser Lieblingsweingut hätte mindestens ein Dutzend mehr verdient! :-) [...]

Michael Barner

Google Bewertung

★★★★★

Hatten einen Weisburgunder in einem Lokal in Burrweiler getrunken, waren so begeistert das wir am nächsten Tag zum GRAF gefahren sind [...]

Joachim Kraege

Google Bewertung

★★★★★

Jeder einzelne Wein war und ist etwas besonderes und uns auch einen satten Einkauf wert gewesen!
Wir danken den Mitarbeitern vom Weingut und dem Graf von Weyher [...]

Alina Nonnenmacher

Google Bewertung

★★★★★

Nachdem wir die Weine bisher nur aus den Wasgau-Märkten kannten, haben wir das 1. Mal online bestellt [...] Die bisher probierten Weine sind grandios! [...]

Sylvia

Google Bewertung

★★★★★

Der beste Wein in der Pfalz [...] eine unvergessliche Weinprobe. Ein Muss für jeden Weißweinfreund [...]

Alexander Zupanc

Google Bewertung

weitere Lieblingsweine unserer Kunden